Der Bitterling ist eine seltene Kleinfischart, die durch die FFH-Richtlinie der EU europaweit geschützt ist. Schon vor einigen Jahren konnte der Verein eine kleine einheimische Population im Landwehrgraben und im Reinheimer Teich nachweisen. Seitdem werden jährlich folgende Maßnahmen zur Stützung der Bestände durchgeführt:

  • Mehrfache Elektroabfischungen mit Entnahme und Umsetzung der Raubfische in andere Gewässer, um das Risiko von Verlusten durch Raubfische zu reduzieren

  • Einsetzen von Teichmuscheln in die Gewässer, da die Reproduktion der Bitterlinge zwingend an das Vorhandensein von Großmuscheln gebunden ist. Kooperation mit Regierungspräsidium Darmstadt.

  • In 2008/2009 Aufbau eines Neubestandes im Teich des Freizeitgeländes Georgenhausen aus einheimischer Nachzucht.

Die Vorbereitung zur Wiederansiedlung des Bitterlings aus dem einheimischen Bestand für den Ludwigsteich sind durch den erstmaligen Einsatz von Muscheln in 2009 bereits angelaufen. Seit 2010 ist ein weiterer Besatz mit Muscheln in verschiedenen Gewässern vorgesehen.



Darmstädter Echo vom 15. September 2014
Darmstädter Echo vom 15. September 2014
Nicht ohne Meine Muschel.pdf
PDF-Dokument [405.0 KB]
Dieburger Anzeigenblatt vom 02.11.2011
Bitterlinge bekommen schaligen Beistand.[...]
PDF-Dokument [204.7 KB]

Text und Bilder: Hans-Jürgen Klein

Herold Kraich beim Muschelbesatz in den Teich der Naturschutzscheune

Text und Bilder: Hans-Jürgen Klein